Gleichstellung Symbolbild

Die Gleichstellungsbeauftragte

Aufgaben und Angebote

Die Gleichstellungsbeauftragte ist Ansprech­partnerin für Fragen zur Verwirklichung der Geschlechter­gerechtigkeit und Chancen­gleichheit aller Menschen (m/w/d) in Coswig.
Die Aufgabenstellung einer Gleichstellungs­beauftragten definiert sich aus dem Grund­gesetz Artikel 3, Absatz 2: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“
In der Sächsischen Verfassung werden diese Intention aufgegriffen: „Die Förderung der rechtlichen und tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern ist Aufgabe des Landes.“ (Art. 8) „Frauen und Männer sind gleichberechtigt.“ (Art. 18)

Die Coswiger Gleichstellungsbeauftragte

  • unterstützt genderpolitisch aktive Projekte, Netzwerke und Initiativen, die zur Verbesserung der Situation von Menschen beitragen und arbeitet mit diesen eng zusammen
  • organisiert Fachtage und -konferenzen, führt Informations- und Diskussions­veranstaltungen durch, die das Bewusstsein für die Gleichstellung von Frau und Mann in der Öffentlichkeit fördern
  • setzt sich aktiv für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein
  • führt Erstberatung von Ratsuchenden im Einzelfall durch
  • ist Ansprechpartnerin für Frauen und Männer in besonderen Lebenslagen, z.B. bei häuslicher Gewalt
  • achtet darauf, dass gleichstellungs­relevante Belange in die Arbeit der Stadt­verwaltung, der politischen Gremien und des Stadtrats eingebracht und beachtet werden
  • entwickelt, initiiert, berät, begleitet, vernetzt, fördert, organisiert, verhandelt, konzipiert Projekte zur gleich­berechtigten Teilhabe aller Menschen am öffentlichen Leben

Beratung im Stadtteilladen L29

Die Gleichstellungsbeauftragte berät und informiert jeden 1. und 3. Montag von 10-12 Uhr im Stadtteilladen L29 (Lindenauer Str. 29) umfassend zu den Themen

  • Fragen zu Themen der Gleichstellung
  • Vereinbarkeit von Familie & Beruf
  • Soziales Netz der Stadt Coswig

Die Gleichstellungsberatung am Montag, 3.10.2022 im Stadtteilladen der L29 (Lindenauer Str. 29) fällt wegen des Feiertages aus. Die nächste Beratung findet am 17. Oktober von 10 bis 12 Uhr statt.

Hilfsangebote

#sicherheim
Initiative gegen häusliche Gewalt

"Stärker als Gewalt"
Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

⇒Hilfetelefon
 

Veranstaltungen

Aufgeschlagenes Buch mit Brille, Stift und Teetasse

Literaturkreis gesucht?

Gemeinsam möchten wir frauenpolitische und gesellschaftskritische Bücher lesen und besprechen. Dafür treffen wir uns alle 4 bis 6 Wochen um uns über die Bücher auszutauschen und miteinander zu diskutieren.

Interessierte melden sich gern bei: Katja Kulisch, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, per E-Mail an oder telefonisch unter 03523 66 711.


Kübra Gümüşay sitzt mit ihrem Buch "Sprache und Sein" in ihren Händen vor einem Bücherregal

Lesung und Gespräch - Kübra Gümüşay „Sprache und Sein“
Moderiert von Marlen Hobrack

27.9.2022, 19 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum, Coswig

» Flyer mit Informationen zur Autorin

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Inter­kulturellen Wochen des Landkreises Meißen statt und ist eine Kooperations­veranstaltung mit "Coswig - Ort der Vielfalt" und der Gleichstellungs­beauftragten der Stadt Coswig, Katja Kulisch. Sie wird von Gabriele Fänder, der Gleichstellungs­beauftragten des Landkreises Meißen, unterstützt.

Bitte vorab anmelden bei Katja Kulisch unter .