Klimaschutz - Solaranlage auf Dach und Insekt auf Blüte

Klimaschutz & Nachhaltigkeit

Die zunehmende Erwärmung der Atmosphäre sowie der daraus resultierende Klimawandel zeigen, wie dringend gesellschaftliches und politisches Handeln zum Schutz der Umwelt und Zukunft notwendig ist. Besonders die Städte, Gemeinden und Landkreise sind bei der konkreten Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen gefragt. Vor diesem Hintergrund beschloss der Stadtrat der Großen Kreisstadt Coswig am 12.02.2020 die Erarbeitung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes und die Schaffung einer zusätzlichen Stelle innerhalb des Fachbereichs Bauwesen für das städtische Klimaschutzmanagement.

Integriertes Klimaschutzkonzept

Die Gestaltung einer nachhaltig agierenden Energiepolitik und die Steigerung der Energieeffizienz in allen städtischen Handlungsfeldern ist das fortgesetzte Ziel und Programm der Stadt Coswig. In Zusammenarbeit mit den Technischen Werken Coswig ist die Erarbeitung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes vorgesehen. Mit dem Klimaschutzkonzept der Stadt Coswig werden erste Schritte zur Reduzierung der CO2-Emissionen (Klimaneutralität) vorgenommen. Zusätzlich werden Handlungsfelder zur Anpassung der Stadt an die Folgen des Klimawandels (Klimaresilienz) angepackt (siehe Abbildung).

Abbildung: Klimaschutzkonzept der Großen Kreisstadt Coswig
 

In einer interaktiven Ideenkarte konnten Ideen, Anregungen und Wünsche für künftige Klimaschutz-Aktivitäten im Herbst 2021 direkt verortet werden. Dazu zählen beispielsweise Anregungen zur Verbesserung von Mobilitätsangeboten, Maßnahmen für eine nachhaltigere Energieversorgung oder auch gute Beispiele, die bereits existieren und zur Nachahmung inspirieren können.

Die Stadt Coswig lud daher alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Kitas, Schulen und andere Akteure ein, Vorschläge für ein klimafreundliches Coswig über die interaktive Karte zu unterbreiten und so ausführlich zu beschreiben, dass sie gut nachvollziehbar waren.

Die gesammelten Ideen fließen in das integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Coswig ein, das jetzt, im Frühjahr 2022 erstellt wird. Die aktive Einbindung der Bürger nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein. 81 Einträge wurden von der Bürgerschaft vorgenommen. Sie sind auf der o.g. Karte verortet und unten als Texte einsehbar.

Das integrierte Klimaschutzkonzept der Großen Kreisstadt Coswig wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (www.bmu.de) gefördert und wird durch den Projektträger Jülich - Forschungszentrum Jülich GmbH, Berlin, begleitet (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen).

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative (www.klimaschutz.de) initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

Förderkennzeichen: 03K15463
Laufzeit: 01.04.2021 bis 31.03.2023