Infos über Grundsteuerreform

Alle Eigentümer von Grundvermögen haben im Frühjahr ein Informationsschreiben des Finanzamtes über ihre Erklärungspflicht zur Grundsteuer erhalten. Darin wird der Ablauf erläutert, und neben dem Aktenzeichen sind die Bezeichnung des Flurstücks bzw. eines Großteils der Flurstücke, die unter dem Aktenzeichen gespeichert sind, ersichtlich.

Seit dem 1. Juli 2022 und noch bis zum 31. Oktober 2022 können Sie Ihre Erklärung über ELSTER kostenlos und elektronisch abgeben.

Privatpersonen können die Erklärung unter bestimmten Voraussetzungen  auch ohne Elsterzugang einreichen - Link und Infos hier: www.grundsteuererklaerung-fuer-privateigentum.de

Auf dem Grundsteuerportal Sachsen sind benötigte Daten wie  Gemarkungsnummer, Flurstücksnummer, amtliche Fläche, Bodenrichtwert bzw. Ertragsmesszahl) abrufbar.

Bei Anforderung eines Papierfragebogens (über die zentrale Hotline 03578 3344 2022) beginnt die 14-Tage-Frist zur Auskunftserteilung ab Erhalt des Fragebogens neu. Zwischen Bestellung eines Fragenbogens und dem Erhalt können produktionsbedingt bis zu drei Wochen vergehen.

Die öffentliche Bekanntmachung des Bundesfinanzministeriums mit der Aufforderung zur Abgabe der Erklärung für die Grundsteuer finden Sie hier.

Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Coswig sind nicht befugt, Informationen über das Prozedere des Finanzamtes zu erteilen. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an die Grundsteuer-Hotline des Finanzamtes Meißen unter tel. 03521-718 1100.

Zurück