Haushebung Brockwitz

"HUeBro" steht für "Haushebung in Ueberschwemmungs­gebieten am Beispiel des Elbe Dorfes Brockwitz".

Brockwitz, ein Stadtteil von Coswig an der Elbe bei Dresden, besitzt einen bis zu 1000-jährigen Ortskern mit denkmal­geschützten Gebäuden. Von den Hochwasserereignissen 2002 und 2013 war das Dorf stark betroffen.


In dem zweijährigen Forschungsprojekt HUeBro (seit Mai 2017) wird untersucht, inwiefern die Anhebung von Häusern in Flutgebieten eine Alternative zu Deichen und anderen Maßnahmen sein kann.

Schutzmaßnahmen sind vor allem für die elbnahen Häuser (auf der Straße „Niederseite“) dringend notwendig. Daher wurde das Projekt HUeBro von Olaf Lier, dem Leiter des Fachbereichs Ordnungswesen Coswig, initiiert.

Ziel des Projekts ist die Untersuchung von Machbarkeit, Nachhaltigkeit und Auswirkungen solcher Hebungen mit Blick auf Brockwitz und die Erstellung von Leitlinien für ähnliche Projekte.

Die fachübergreifenden Untersuchungen sollen sämtliche Aspekte von Umwelt-, Natur- und Denkmalschutz über Baukonstruktion und Technik, Orts- und Freiraumplanung, Hydrologie, Hydraulik, Wasserbau und Geotechnik bis hin zu sozialer Nachhaltigkeit umfassen. Für das Modellvorhaben kommen Wissenschaftler von fünf verschiedenen Forschungseinrichtungen an einen Tisch.

Informationen und Medienberichte finden Sie auf www.huebro.de.