Baufortschritt Hohensteinstraße

Seit August 2019 baut die Wasser Abwasser Betriebsgesellschaft Radebeul+Coswig mbH den neuen Mischwasserkanal auf der Hohensteinstraße zwischen Salzstraße und Spitzgrund-/Friedewaldstraße, im Anfangsbereich der Salzstraße und im unteren Abschnitt des Lehdenweges.

Der 1. Bauabschnitt von der Salzstraße bis zur Bahnunterführung (ca. 300m lang) ist fertig. Aufgrund der frostigen Nächte Ende März/Anfang April hatte sich der Asphalteinbau etwas verzögert, aber nun ist auch das geschehen.

Der 2. Bauabschnitt (735 m) reicht von der Bahnunterführung bis zur Friedewald-/ Spitzgrundstraße und umfasst auch den Einmündungsbereich von Garten- und Röntgenstraße

Die Gesamtlänge des Kanalneubaus beträgt ungefähr 1035m.

Im Zuge des Kanalbaus werden die vorhandenen Trinkwasserleitungen auf der Hohensteinstraße umverlegt bzw. ausgewechselt. Gebaut wird mit zwei Kolonnen. Bis Ende August soll alles abgeschlossen sein.

Die Kosten für die Asphaltdecke wird werden aufgeteilt: nach dem „Verursacherprinzip“ übernimmt die WAB die vom Kanalbau in Anspruch genommenen Flächen, und den Rest bezahlt die Stadt Coswig.

Zurück