Musikschule vor der Fertigstellung

Das neue Musikschulgebäude hinter der Grundschule Mitte ist fast fertiggestellt. Das Foto zeigt den Baufortschritt am Verbindungsgang vom Schulhaus zur Musikschule im April. Gleichzeitig liefen bereits die Arbeiten an den Außenanlagen.

Mit diesem Neubau findet das Maßnahmepaket „Stadtumbau Ost – Wohngebiet Dresdner Straße“ seinen Abschluss: der Bau wird zu 2/3 aus dem Bund-Länder-Programm der Städtebaulichen Erneuerung gefördert.

Am Gründonnerstag wurde das Schulhaus an die Stadt Coswig und an seine künftigen Nutzer übergeben. Der offizielle Umzug ist für den 9. Mai geplant, und bis zum Ende des laufenden Schuljahres werden sich die Lehrerinnen und Lehrer an ihren neuen Arbeitsplätzen einrichten und von dort aus arbeiten. Wann die Musikschüler ihr neues Haus in Besitz nehmen können, hängt natürlich von der Großwetterlage ab.
Seit der normale Unterricht auch an der Musikschule ruht, werden neue Wege beschritten: die Lehrer unterbreiten ihren Schülern individuelle digitale Angebote. Der Unterricht findet teilweise über Videochat statt. Die Schüler können zu Hause üben und dann ihre Stücke aufnehmen und den Lehrern zusenden. Kommentare und Hinweise erhalten sie dann ebenfalls elektronisch oder per Telefon. Unterrichtsmaterial wird über E-Mail versandt. Für einen großen Teil der Musikschüler kann ihr Unterricht trotz aller ungewohnten Umstände auf diese Weise weitergeführt werden.

„Aber natürlich werden wir alle sehr froh sein, wenn alle wieder in die Schule zurückkehren und wie immer lernen können“, sagt Konstanze Eweleit, die Leiterin des Musikschulbezirkes Coswig, „es ist schon schwierig, für uns ein sehr großer Aufwand, und leider können auch nicht alle Schüler teilnehmen. Oft ist einfach die technische Ausstattung zuhause oder die Übertragungskapazität nicht ausreichend. Jedenfalls: wenn alles wieder läuft, laden wir am 10. Oktober zu einem Tag der Offenen Tür ein.“

Zurück